Islandpferde Verkauf

Alrun von Messel, Stute
3-Gänger, geboren 2004
Standort: 64409 Messel


Alrun ist eine große (1,43m), elegante Stute mit viel Energie und Lauffreude. Sie ist dressurmäßig gut ausgebildet, hat Freude am Springen und .....
zum Fleygur-Pferdemarkt


 

Anmeldung Fleygur Newsletter

Sie möchten unsere News und Info's aus dem Islandpferde-Bereich auch per e-mail erhalten

Melden Sie sich jetzt zu unserem Fleygur Newsletter an:

zur Anmeldung

Fleygur Produkt des Monats Mai 2018

Das Pferdemüsli "Nature´s Best"
von der Firma Pavo

Auszug Testfazit: Die Pferde aus unserem Test haben alle das Pavo Nature´s Best sehr gern gefressen. Die Tester sind auch von der Zutatenliste des Müslis und seiner Qualität überzeugt...
Zum ausführlichen Testbericht

Faszientraining beim Islandpferd

Neurokinetic und Faszientraining - Interview mit Michael Maurer

Jutta Plötz wollte von Michael Maurer mehr über die Faszienbehandlung erfahren, hat ihre Pferde behandeln lassen und ihn interviewt.
Zum Bericht


Aktuell im Schaufenster- Swiss Galoppers

Swiss Galoppers. So viel Schuh muss sein.

Im Fleygur Schaufenster stellen wir den Swiss Galopper vor, der vom bekannten Schweizer Huforthopäden Armin Eberle gemeinsam mit Fachleuten und einem Produktdesigner in über zweijähriger Entwicklungsarbeit konzipiert wurde. Zum Schaufenster


Fachartikel von Eckart Meyners


Leistungsgrundlagen des Reiters und Konsequenzen für das Pferd

Der Sportwissenschaftler Eckart Meyners ist DER anerkannte Experte auf dem Gebiet der Bewegungslehre beim Reiten. Erfahren Sie hier im Dreiteiler etwas über die komplexen Leistungsanforderungen an den Reiter.

Überbetriebliche Ausbildung auf dem Quillerhof

Erstmalig fand die Überbetriebliche Ausbildung für Pferdewirte Spezialreitweisen Einsatzgebiet Gangreiten auf dem Quillerhof bei Melissa Heinze (Pferdewirtschaftsmeister, IPZV Trainer A) in Ladbergen statt. Der Veranstalter ist die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Kathrin Strakeljahn (Pferdewirtschaftsmeister, IPZV Trainer B) hat den Lehrgang geleitet und durchgeführt. Für die Auszubildenden in NRW ist die ÜA eine verpflichtende Fortbildung innerhalb der Ausbildung. Für die Auszubildenden aus den anderen Bundesländern, besteht die Möglichkeit eigenständig an dieser Fortbildung teilzunehmen. Bereits in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die ÜA für alle Auszubildenden eine gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ist.

Wir wurden alle herzlich vom Team des Quillerhofes empfangen. Im Vorfeld wurden neue Gastboxen in der Scheune eingerichtet, so dass für alle Gastpferde eine gute Unterbringung zur Verfügung stand. Für die Unterrichtseinheiten stand uns eine neue 20x40 Reithalle mit Ebbe-Flut System, eine 200 m Ovalbahn, ein Dressurviereck und ein Longierzirkel zur Verfügung.

Die Teilnehmer wurden auf ihren eigenen Pferden im Gang- und Dressurreiten überprüft und unterrichtet. Dabei wurde viel Wert auf Rittigkeit, Durchlässigkeit, Sitz und Einwirkung und Erkennen der biomechanischen Zusammenhänge gelegt.

In der Theorie arbeiteten die Auszubildenden Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Schwerpunkten aus, die sie im Laufe des Lehrgangs selbst unterrichteten. Dafür stellten sich gut ausgebildete Reitschüler mit ihren Pferden vom Quillerhof zur Verfügung. Während die jeweiligen Auszubildenden unterrichteten, analysierten die anderen Teilnehmer den Unterricht und gaben ihre Beobachtungen anschließend an den Unterrichtenden weiter.
Es waren drei gelungene Tage mit motivierten, zukünftigen Berufsreitern im Einsatzgebiet Gangreiten.
Weiter Bilder finden Sie auf der Webseite des Quillerhofs

Wie wichtig ist Impfen und welche Impfungen sind wann empfehlenswert...

Diese Fragen hat unser Ponyreporter Tony jetzt Tierärztin Elke Stark gefragt.

Hallo Frau Stark! Das Thema Impfen bei Pferden ist umstritten. Das kommt wohl auch daher, dass es für die Pferdebesitzer im Internet zwar sehr viele unterschiedliche Informationen gibt, es aber schwer ist, aus diesen das Wichtigste herauszufinden. Wo können sich denn Pferdebesitzer am sinnvollsten über das Thema Impfen informieren?

Hallo Tony, vielen Dank für die Einladung zu unserem Gespräch! Ja, da hast Du recht – rund um das Thema Impfen gibt es jede Menge Informationen und Empfehlungen, doch nur die wenigsten Quellen im Internet sind wirklich seriös. „Hand und Fuß“ aber haben die „Leitlinien zur Impfung von Pferden“ der sogenannten StIKo Vet, das ist die Ständige Impfkommission im Bereich Veterinärmedizin am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), nach deren Empfehlungen in den meisten Tierarztpraxen geimpft wird. Die StIKo  überarbeitet ihre Leitlinien regelmäßig, damit sie immer auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand bleiben. Für Deine Leser habe ich hier gleich den Link zur aktuellen Ausgabe mitgebracht:
weiterlesen

 

 

Zubehör und Service für den Isländer

Von A bis Z gut versorgt.
In ca 20 Unterkategorien finden Sie Serviceleistungen und Zubehör rund ums Islandpferd -insgesamt über 1000 Einträge.
Viel Spaß beim Stöbern in den Kategorien: Zubehör und Service.
In der Kategorie "Service" finden Sie z.B. auch Versicherungen:

Ihr Versicherungsvergleich online “vergleichen-und-sparen.de” informiert:
Wer ein Pferd besitzt, haftet. Das macht eine Pferdehaftpflichtversicherung erforderlich. Aber auch für andere Eventualitäten, wie zum Beispiel Krankheit oder eine Op des Pferdes kann man sich finanziell absichern. In jedem Fall sollte man sich als Pferdebesitzer zu dem Punkt „Versicherungen“ gut beraten lassen. Wir helfen gern weiter. Quelle: vergleichen-und-sparen.de

Hier einige weiter Beispiele für Anbieter:
IVK Versicherungskonzepte Preiswerte Ponyhaftpflicht vom 3 fachen GOLD Gewinner!

Fachartikel

Bereits vor dem Kauf eines Islandpferdes gibt es viel zu beachten. Ist man endlich stolzer Islandpferdebesitzer, gibt es vieles zu bedenken. Angefangen bei der Haltung, Fütterung, Ausbildung, bis hin zur richtigen Versicherung gibt es unterschiedlichste Fragen zu klären. In unserer Kategorie "Fachartikel " finden Sie Anregungen und Tipps:

Hier ein Beispiel zum Thema Islandpferdesattel:
Interview mit Reitsportsattlerin Elina Glocksien

Elina Glocksien hatte von Klein auf immer nur eines im Kopf: Pferde!
Außerdem wollte sie nie einen langweiligen Beruf.
So beschloss sie, nach einem ersten Praktikum in der Sattlerei Schöneich, eine Lehre in der Sattlerei Hennig zu beginnen.
Ihre Gesellenprüfung konnte sie als Landessiegerin für Brandenburg abschließen und so begann sie schon wenig später, mit dem Aufbau ihrer eigenen kleinen Sattlerei.
Heute ist sie als unabhängige Sattlerin mobil im Einsatz und hat sich - wie sollte es anders sein - auf Islandpferde spezialisiert.

Elina, wie bist Du dazu gekommen, Sattlerin zu werden?

Nun, zuerst hatte ich ja ein Studium angefangen. Ich war aber etwas unschlüssig, was ich wirklich einmal werden wollte. Während dieser Zeit hatte dann eine Stallkollegin einen Sattler für ihr Pferd da und ich habe mich angeschlossen. Mein Sattel wurde geändert und ich sollte ihn aus der Werkstatt abholen. Bis dahin wusste ich noch gar nicht, dass es so einen Beruf gibt.
Ich fand das jedenfalls total interessant und habe gleich ein Praktikum bei dem Sattler begonnen.
Es stand dann sehr schnell fest, dass ich eine Lehrstelle suchen und das Studium an den Nagel hängen würde. Die beste Entscheidung meines Lebens! weiterlesen