Der Fleygur Pferdemarkt - gesponsert von ChampionRider®

zu den Verkaufspferden geht es hier

Unser Sponsoringpartner informiert:

„Sättel die uns begeistern“

Wir legen größten Wert auf feines Reiten und ein harmonisches Miteinander von Reiter und Pferd – nicht nur im Freizeit- sondern auch im Sportbereich! Ein optimaler Sattel der perfekt angepasst ist und regelmäßig kontrolliert wird ist hierfür unabdingbar.
Mit der Firma ChampionRider und ihren Pleasure Sätteln haben wir die perfekte Lösung gefunden. Die Entwicklung unserer eigenen Pferde und mittlerweile auch vieler unserer Reitschüler und Einsteller spricht für sich!“ Melissa Heinze, - IPZV Trainer A, www.quillerhof.de
Steffi Huber - IPZV Trainer B, IPZV Jungpferdebereiter, Doro Drechsel - IPZV Trainer C, Bereiterin FT, www.islandpferde-etzenberg.de

Pleasure Saddles by ChampionRider®
71546 Aspach - Tel. 07191-905 501
www.pleasure-saddles.net - info@pleasure-saddles.net

ChampionRider® Onlineshop
www.championrider.net - info@championrider.de

 

Artikel zum Pferdekauf:

Horseship – Partnersuche Pferd von Katrin Ehrlich

Die Verlockung und die Gefahren des schnellen Pferdekaufs in unserer Zeit.

Wir leben heute in einer Wegwerf-Gesellschaft, mit schnellem Zeitgeist und dank dem Internet mit vielen Möglichkeiten, die wir uns noch vor wenigen Jahren nicht vorstellen konnten. Sie hat viele Vorteile, diese überregionale Vernetzung. Doch was macht das Phänomen mit uns und unseren Pferden?

Mit Hilfe von Facebook und Co. können viele in Not geratene Pferde ein Zuhause finden. Doch auch  der professionelle Pferdemarkt lebt von der Schnelligkeit des Handels und nicht von dem gemeinsamen Glück, das der Mensch mit seinem Pferd sucht.
Es gäbe sicher einige Probleme nicht, wenn man sich beim Pferdekauf mehr Zeit lassen würde.

Die Ankaufsuntersuchung – Vorraussetzung für eine lebenslange Partnerschaft?

Mein früherer Chef und Ausbilder für derzeit sechzehn Pferdewirtlehrlinge, machte immer seine Späße mit uns, wenn wir über schmerzende Körperteile bzw. Krankheiten jammerten. „ So kommst du durch keine Ankaufsuntersuchung“ oder: „das musst du alles vor der Hochzeit angeben...“.
Das musste ich zum Glück nicht. Da ging es um andere Qualitäten, denn unseren Partner suchen wir normalerweise nicht nach den vorliegenden Röntgenbildern aus, sondern danach, wie wir uns verstehen und miteinander wohlfühlen.
Damit will ich keinesfalls die Wichtigkeit der Gesundheit untergraben, sondern darauf aufmerksam machen, wie viele Faktoren es bei der Pferdewahl noch gibt, auf die Sie achten sollen.

 Finden und Kennenlernen

Man verliebt sich, lernt sich kennen und nach einigen Wochen oder Monaten gibt es die ersten Probleme miteinander. Jetzt kommt es darauf an, ob und wie man diese durchsteht. Sind es nur kleinere Missverständnisse, wegen schlechter Kommunikation oder mangelndem Verständnis für den Partner, können diese leicht überstanden werden. Respekt und Vertrauen müssen erarbeitet und bewahrt werden. Wenn der gemeinsame Weg so gegangen wird, kann die Beziehung durch nichts erschüttert werden. Wenn es jedoch nicht funktioniert und die Konflikte nur noch anstrengend sind, muss man sich trennen. Dieser Prozess kann sich über Jahre hinziehen. Spätestens dann ist eine gute professionelle Hilfe erforderlich.

Der Unterschied sowie die Ähnlichkeit in der Beziehung zu einem Pferd wird uns hier klar.
Auch hier gibt es ein Kennenlernen. Die Auswahl erfolgt heutzutage nicht selten vom Schreibtisch aus, denn das Internet ist voll mit schönen Pferden und gut gemachten Websites.
Ich bin gespannt, wann es das elektronische Punktesystem für die errechneten Übereinstimmungen zwischen Pferd und seinem zukünftigen Besitzer gibt (zumindest wäre das eine bessere Basis als nur über Bilder, Abstammungs- und Größenangaben zu kaufen.).




weiterlesen