Sie sind hier: Zubehör -> Produktwerbung

Fleygur- Produkt des Monats Dezember 2012 - Die Islandpferdebürsten von Gloria Brushes

Wir haben von September bis Ende November die Islandpferdebürsten von Gloria getestet und möchten Sie als "Produkt des Monats Dezember 2012" vorstellen.

 

Herstellung:

Gloria Brushes
Inhaber: Christian Dedner
Friedrich-Schoferstr.1
71332 Waiblingen

Tel: 07151 / 564033
Fax: 07151 / 18771
info@gloria-brushes.de

www.gloria-brushes.de

Vertrieb:

Die Bürsten sind im gut sortierten Fachhandel oder online erhältlich

Hier finden Sie eine Händlerliste


 


Produktbeschreibungen des Anbieters:

Neuheiten

Islandkardätsche Arenga, Union, Fiebre

Langhaarkardätschen mit "hoch-tief Stellung" der Borsten. Wasser-, Säure- und Laugenbeständig, abriebfest, für feuchten Schmutz.
Alle drei Sorten haben eine tiefliegende Borstenreihe, die als eine Art Sammelrinne fungiert, um die langen Haare beim Bürsten einzusammeln.
Dadurch wird verhindert, dass es eine Verstopfung der Bürste durch zuviel Langhaar gibt. Dies schafft die Grundlage für eine optimale Reinigungswirkung im Fellwechsel.

Arenga:

Dunkelgraue bis schwarze, widerstandsfähige Naturfaser der Zuckerpalme.
Anwendungsbereich: Für grobe, trockene und feuchte Untergründe. Beseitigt sehr gut feuchten Schmutz.

Union:

Grobe, harte Mischung aus Fibre und Bassine.
Anwendungsbereich: Für härtere Beanspruchung, laugenbeständig.

Fiebre:

Weiche, gelblich-weiße Naturfaser aus Agaven, hitzebeständig, säure- und laugenfest, hygienisch.
Anwendungsbereich: Schrubber, Wischer, Scheuer und Deckenbürsten.

Die Preise:
Islandbürsten: je 9,50 Euro
Waschbürste: 11,00 Euro


oben: Islandkardätsche Arenga

oben: Islandkardätsche Union

oben: Islandkardätsche Fiebre



 


Unser Test:


Gabi und Simone vom Fleygur-Team haben die Bürsten an Testpferd Gletta und Carolina und Yvonne Wende vom Team Radagais an einem Dutzend Isländern, einem Shetty, zwei Großpferden und einem Hund getestet.

Die Ergebnisse der Tester:



Yvonne Wende vom Team Radagais:

"Mit ganz viel Elan haben wir uns in den neuen Produkttest gestürzt und 3 Wochen lang gebürstet, was das Zeug hält, sehr zur Freude unserer Pferde.

Testobjekte waren 3 Islandkardätschen der Firma Gloria und 1 Waschbürste, getestet an einem Dutzend Isländern, einem Shetty, zwei Großpferden und einem Hund.

Unser eindeutiger Favorit ist die ganz grobe Kardätsche mit den langen Borsten!

Kaum einer hat ihn im Herbst nicht schon verflucht, den getrockneten Matsch auf dem Pferdekörper. Mit dieser groben Bürste lasst er sich hervorragend aus dem Winterpelz der Isländer heraus bürsten, überall. Unser Metallstriegel war bislang arbeitslos!

Die mittlere und die feine (aber immernoch feste und widerstandsfähige) Kardätsche entfernen beide den feineren Staub sehr gut und eigenen sich prima für die empfindlicheren Körperteile der Pferde.

Bilder: Die ganze Familie Wende im "Bürstenfieber"




Alle Kardätschen haben eine "Rinne", sprich eine tieferliegende Borstenreihe, in der sich die ausgebürsteten Haare sammeln sollen. Ob sich das bewahrheitet, können wir nicht wirklich beurteilen, da unsere Isis ordentlich Winterfell schieben und daher sehr mit ihren Haaren geizen.

Nach 3 Wochen im Dauergebrauch an vielen Pferden, zeigen sich an den Bürsten keinerlei Abnutzungserscheinungen, sie sind auch gut zu reinigen.

Die Waschbürste konnten wir auf Grund der fortgeschrittenen Jahreszeit nicht im "Vollwaschgang" testen. Aber die feuchte Schonwäsche hat uns sehr gefallen, da die gesplitteten Borsten das Wasser ausgesprochen gut in den Fasern binden. Durch die eingegossene Fingerführung liegt die Bürste auch prima in der Hand. Wir erlebten eine ganz neue Dimension des "feuchten Striegelns".

Auch Freunde und Einsteller von uns haben sich an dem Test beteiligt, mit durchweg sehr positivem Ergebnis. Die Meinungen gingen nur an einem Punkt auseinander und das ist die Größe der Kardätschen. Während sie für die Einen ein wenig zu klobig in der Hand liegen, sind die Anderen begeistert, dass sie beim Putzen die "ganze Hand anlegen" können.

Bild unten: Bei meinem 5-jährigen Enkel kam der ganze Unterarm zum Einsatz - er fand es klasse, sein Shetty auch.

Fazit:

Die Bürsten, allen voran die ganz Grobe, haben den "Herbsttest" mit Bravour bestanden und wir sind gespannt auf den Fellwechsel im Frühling!

Übrigens haben wir die Waschbürste später noch erfolgreich an unserem Hund ausprobiert!
Sie hat uns gute Dienste geleistet, als beide Hunde in einer frisch geodelten Wiese gespielt hatten.
Die Temperaturen waren nichts mehr für eine komplette Wäsche, also haben wir den Hunden mit der Waschbürste das Fell oberfächlich shamponiert.

Das funktionierte wirklich gut, da die Waschbürste das Wasser sehr gut transportiert und im Fell verteilt.



 


Simone und Gabi vom Fleygur-Team:

Die Islandpferdekardätschen von Gloria liegen nicht nur gut in der Hand, sondern auch optimal auf dem Fell. Damit entfernen sie sicher Schmutz und Haare und sorgen für optimalen Fellglanz.

Daneben sind die Bürsten richtig robust - genau wie unsere Islandpferde.




Insbesondere, wenn es mal schnell gehen muss, braucht man eigentlich nur die grobe Bürste benutzen und bekommt relativ flott ein sauberes Pferd.

Für die Pferde ist das Putzen mit diesen Bürsten nicht nur pflegend, sonder gleichfalls eine wohltuende Massage.

Gletta jedenfalls hat es richtig genossen.

Uns gefällt ausserdem sehr gut, dass die Bürsten aus Holz und Naturfasern bestehen und keine Kunststoffe verarbeitet sind (bis auf die Waschbürste).

 

 



Glettas Testergebnis:


Also ich liebe es ja gebürstet zu werden, meinetwegen stundenlang..... aber die Pflegeprodukte müssen natürlich stimmen. Mir kommen da selbstverständlich nicht "irgendwelche" Bürsten ans Fell. Die Bürsten von Gloria allerdings, werden künftig einen festen Platz in meinem Putzkästchen einnehmen, denn trotz des Fellwechsels sah ich im Herbst immer top aus.


Fazit:

Eine tolle, für die Bedürfnisse unserer Islandpferde optimale Bürste, die in Deutschland hergestellt und zu einem super Preis angeboten wird.

Gerade jetzt vor Weihnachten auch ein prima Geschenktipp!