Sie sind hier: Zubehör -> Produktwerbung

Fleygur Produkt des Monats Januar 2015

Das Einzelfuttermittel MARIDIL® UNIVERSAL der Firma Salbio e. K.

Wir haben für Sie Maridil® UNIVERSAL im Herbst 2014 getestet und möchten es als "Produkt des Monats Januar 2015" vorstellen.

Salbio e. K.
Pappelstr. 1
77815 Bühl
Fon: 4972239791424
E-Mail: service@salbio.de
Internet: www.maridil-shop.de

Die Marke Maridil® steht für innovative Futterergänzungen für Pferde mit perfekt abgestimmter, ausbalancierter Zusammensetzung und optimierter Bioverfügbarkeit.

Alle Maridil-Produkte sind naturbelassen, ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe, und werden von Pferden gerne angenommen.

 

 

Produktbeschreibungen des Anbieters:

Maridil UNIVERSAL ist ein Einzelfuttermittel für Pferde und Hunde aus kaltgepresstem, aufgeschlossenem Mariendistelsamen.

Zusammensetzung: kaltgepresster, aufgeschlossener Mariendistelsamen (100 %)
Analytische Bestandteile: Rohfaser: 20%, Rohprotein: 17%, Rohfett: 9%, Silymarin-Komplex: mind. 2,5%

Maridil UNIVERSAL ist besonders geeignet:

•zur Unterstützung der Leberfunktion und -regeneration
•zur Unterstützung des Fellwechsels
•zur Leberunterstützung während und nach einer medikamentösen Behandlung oder Wurmkur
•zur Unterstützung einer gesunden Verdauung, Peristaltik und des Darmmilieus
•fördert eine gesunde, schöne Haut und ein glänzendes Fell
•zur Unterstützung des gesunden Wachstums der Hufe
•mit hohem Anteil an dem leberunterstützenden Silymarin
•naturbelassen, ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe •kein Doping

Unser Test:

Getestet haben für uns im Herbst 2014 Carolina Wende, Tierheilpraktikerin und Mitinhaberin vom Islandpferdehof Radagais, Gabi vom Fleygur- Team, und Doris Haardt von Islandpferde vom Kattmannskamp.

Gabi

Mein 9 jähriger Wallach Stigur hat bei der Futterumstellung von Gras auf Heu bzw. Heulage gundsätzlich Probleme mit Kotwasser, die sich durchgehend bis zum Beginn der nächsten Weidesaison mal mehr, mal weniger stark äußern. Ich habe einige Tage vor der Futterumstellung begonnen Maridil® UNIVERSAL in der geringen Dosierung "Fitnessfütterung" (25 g pro Tag) zu füttern. Bei auftretendem Kotwasser wollte ich dann die Dosierung erhöhen. Es trat kein nennenswertes Kotwasser auf und das ist bis heute so geblieben. Er hat es auch vom ersten Tag an gern gefressen. Aufgrund der guten Ergebnisse und des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses (bei Stigur komme ich mit kanpp 9 Euro pro Monat aus) habe ich mich entschlossen, es den ganzen Winter über durchzufüttern.

Mein Fazit:
Stigurs Kotwasser ist verschwunden, er sieht super aus und er frisst es gern. Ich kann nur empfehlen es bei Pferden mit Kotwasserproblemen ausprobieren!

 

  • der praktische Dosierbecher ist dabei
  • in der Mitte das Maridil Futter
  • Stigur frist es am liebsten zusmmen mit seinem Hafer
  • Gabi und Stigur
  • Stigur und die Maridil Universal Eimer
(4 Bilder © Fleygur)

Doris

Ich habe das Maridil UNIVERSAL von Mitte Oktober bis Mitte Dezember an einem 7 jährigen Wallach getestet.
Gleich zu Anfang des Tests wurde mein Tjaldur leider krank. Wahrscheinlich hatte er seinen Husten schon vorher "ausgebrütet". Nun musste ich 2 x täglich Schleimlöser verabreichen, und so teilte ich auch seine Ration Maridil, die er von Anfang an gern gefressen hatte, auf 2 Portionen täglich auf.

Bis auf 2, 3 Tage war er die ganze Zeit hindurch fit und motiviert, sein Bewegungsprogramm zum Abhusten zu absolvieren.

Mein Fazit:
Insgesamt kam er sehr gut und leistungsfähig durch diese Zeit. Außerdem hatte er nie auch nur einen Tropfen Kotwasser, was bei ihm schon mal öfter vorkommen kann - und er sieht jetzt richtig gut aus.

 

  • Tjaldur untersucht die Maridil Eime
  • Boardercolli Claire kommt auch dazu
  • Tjaldurs Futterration
  • Testerin Doris Haardt
(4 Bilder © Fleygur)

Caro

Während der vergangenen 8 Wochen testeten wir das 
Ergänzungsfuttermittel "Maridil UNIVERSAL"  an drei Isländern, einem Shetty und einem Großpferd.

Sabine und Dana: Meine 12 jährige Trakehner Stute war im Oktober in der Klinik wg. starkem Durchfall und Verdacht auf Vergiftung. Auch als sie wieder zu Hause war, wurde sie immer wieder von Durchfall und Kotwasser geplagt und machte einen recht unfitten Eindruck. Dann bekam ich das Angebot von Caro, auch an dem Maridil Test teilzunehmen. Nach den vielen Medikamenten in der Klinik und vom Tierarzt war etwas zur Unterstützung der Leberfunktion und -regeneration jetzt genau das richtige.
Ich hab mich für die 5 wöchige Intensivkur entschieden. Das Maridil wurde von meiner Stute sehr gern gefressen,
obwohl sie eher mäklig ist, was Futterzusätze angeht. Kotwasser und Durchfall waren nach einer Woche kein Thema mehr und dabei ist es auch geblieben. Ihr Fell glänzt und sie macht wieder einen guten Allgemeineindruck. Positiv aufgefallen ist auch, dass ihre Hinterbeine morgens jetzt nicht mehr angelaufen sind. Dieser Effekt hat sich nach etwa 4 Wochen eingestellt. Ich war sehr zufrieden mit dem Produkt und werde ab jetzt bestimmt öfter im Jahr eine Kur mit Maridil machen.

Caro hat Maridil an mehreren Pferden getestet

 

  • Caro füttert Maridil
  • hmm lecker... Shetty Pipilotta schmeckt es
  • Gilda sieht toll aus
  • das Fell glänzt
  • Baldur hatte dieses Jahr trotz nassem Gras keinen Durchfall
  • Testerin Caro mit Perla
(6 Bilder © YALW)
Caro mit Baldur, Gilda, Perla und Pipilotta: Unsere Testkandidaten neigen in der nass-kalten Jahreszeit vermehrt zu Kotwasser und Durchfällen. Ich habe den Pferden ca. 8 Wochen lang Maridil gefüttert und bin vom Ergebnis sehr angetan. Perla, unsere alte Dame hat ein wunderschön glänzendes Winterfell, Gilda  und  Pipilotta, das Shetty, hatten bereits ab der dritten Woche  keinerlei Kotwasser mehr und Baldur bekam trotz nassem Gras keinen einzigen Durchfall. Sogar die Wurmkur haben alle Pferde ohne weichen Kot überstanden.
Fazit: Maridil UNIVERSAL wird nicht nur gerne gefressen, sondern es hält auch, was die Produktbeschreibung verspricht. Das war definitiv nicht meine letzte Maridil-Kur!!

Unser Fazit:

Alle Tester sind sehr zufrieden mit dem Maridil Universal. Es ist ein natürliches Produkt, ohne Zusatzstoffe, das noch dazu vergleichsweise günstig ist und den Pferden im Test gut geholfen hat.

xxx